Skip to content. | Skip to navigation

Facebook investiert

 

300 Millionen Dollar für Journalismus

 

Facebook will mit einer Finanzspritze von 300 Millionen Dollar (263 Millionen Euro) den Journalismus in den USA und international unterstützen. Das Geld solle in den kommenden drei Jahren in Nachrichtenprogramme, Partnerschaften und Inhalte fließen – "mit einem großen Schwerpunkt auf Lokalnachrichten" erklärte Facebook-Managerin Campbell Brown.

 

Facebook will mit Nachrichtenorganisationen zusammenarbeiten und diese mit seinen Produkt- und Technikteams vernetzen, um bereits in einer frühen Phase der Produktentwicklung "den Bedürfnissen der Menschen auf Facebook besser gerecht zu werden". Weitere Bestandteile sind Schulungen und Tools für Redaktionen, zum Beispiel zu dem Thema, wie Journalisten Facebook am besten nutzen können.

Bildcredit: pixabay