Skip to content. | Skip to navigation

 

Aktueller Radiotest zeigt ansteigende Hördauer

 

Radio hören ist wieder „In“. Mit durchschnittlich 183 Minuten täglich hörten die Österreicher 2018 wieder mehr Radio als 2017. Damals lag die Hördauer bei 179 Minuten. Die ORF-Radios konnten ihren Marktanteil auf 74 Prozent (+3%) steigern. ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger sagt dazu: Der Marktanteil von 74 Prozent zeigt deutlich, wie sehr die Hörerinnen und Hörer die vielfältigen Angebote der ORF-Radios schätzen.“

Insgesamt hören 2,475 Millionen Österreicher (31,7%) ab zehn Jahren täglich das Programm von Ö3. Die österreichischen Privatradios kommen zusammen auf eine Tagesreichweite von 27,8 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt der Marktanteil bei 40 Prozent. Im Vergleich zum letzten veröffentlichten Radiotest bleibt Kronehit mit 11,1 Prozent Tagesreichweite und 16,7 Prozent Reichweite in der Werbezielgruppe der 14- bis 49-Jährigen Österreichs reichweitenstärkster Privatsender und liegt mit Ausnahme von Ö3 vor allen ORF-Sendern. Kronehit-Geschäftsführer Ernst Swoboda dazu: „Wir haben im vergangenen Jahr viel Arbeit in die Optimierung unserer Angebote gesteckt – das zahlt sich jetzt offenbar aus! Ich freue mich sehr für das ganze kronehit-Team über diese Bestätigung unseres Weges.“ Der Martanteil aller inländischen Privatradios in der relevanten Zielgruppe beträgt 37 Prozent.

Ö1 baut seinen Marktanteil in der Gesamtbevölkerung auf sieben Prozent aus, auch bei den 14- bis 49-Jährigen sowie Personen ab 35 verzeichnet Ö1 einen gestiegenen Marktanteil. „Wie intensiv sich das Ö1-Publikum mit „seinem“ Programm auseinandersetzt, sieht man an den gestiegenen Marktanteilen in allen Altersgruppen. Zu dieser Bindung an Ö1 tragen auch immer wieder großartige Schwerpunkte bei“, sagt Eigensperger.

265.000 Österreicher ab zehn Jahren hören im Schnitt täglich FM4. Der Marktanteil in der Gesamtbevölkerung steigt auf 3 Prozent (+1%). Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann FM4 auf einen Marktanteil von 5 Prozent (+2%) zulegen. Die ORF-Regionalradios bauen ihren Marktanteil auf 35 Prozent aus. Sie erreichen österreichweit täglich 2,197 Millionen Hörer.

MH

Bildcredit: Pixabay