Skip to content. | Skip to navigation

Südkoreas Regulierer gegen Apple

 

Südkoreas Regulierungsbehörde wirft Apple Ausbeutung von Mobilfunkanbietern vor

 

Die südkoreanische Fair Trade Commission (FTC) geht gegen Apples iPhone-Vertriebspraktiken vor: Die Regulierungsbehörde prüft, ob Apple die Kosten für den iPhone-Verkauf – darunter Werbeausgaben, Einführungs-Events und Reparaturen – in unzulässiger Weise auf lokale Mobilfunkanbieter abgewälzt hat.

In einer Anhörung warfen Ermittler der FTC dem Konzern vor, seine Verhandlungsmacht auszunutzen. Das Einsammeln von Geldern für Werbemaßnahme sei einer der Methoden, um die Mobilfunkanbieter "auszubeuten", teilte die Behörde im Anschluss mit.

Bildcredit: pixabay