Skip to content. | Skip to navigation

 

Aufbau einer Marketing-Service-Gruppe der „nächsten Generation“

 

Als „dramatisches Comeback“ wird die Rückkehr von Martin Sorrell in britischen Medien bezeichnet. Erst vor sechs Wochen hat der WPP-Gründer seine Firma nach über drei Jahrzehnten verlassen. Wegen „persönlichen Fehlverhaltens“ hieß es damals von Seiten des Unternehmens.

Den Angaben zufolge will Sorrell nun etwa 46 Millionen Euro seines eigenen Vermögens in die an der Börse gelistete Firma Derriston Capital investieren und deren Vorstandsvorsitz übernehmen. Die Firma solle dann in S4 Capital umbenannt werden – mit Bezug auf vier Generationen der Familie Sorrell, wie es heißt.

"S4 ist ein wachstumsorientiertes Unternehmen, dessen Ziel es ist, ein multinationales-Geschäft im Bereich Kommunikationsdienstleistungen aufzubauen", erläuterte Sorell seine Pläne. Zusätzliches Kapital in der Höhe von 150 Millionen Euro soll von Investoren kommen und in den Kauf von Marketing-Firmen fließen.

Bildcredit: WPP