Skip to content. | Skip to navigation

 

Fortsetzung von „weil ich ein Mädchen bin“

 

Am 14. Oktober startete der TV-Spot „Weil ich alles sein kann, was ich will!“ für BIPA. Er wurde von der Agentur Serviceplan Austria initiert und durchgeführt. Bei der Herbstkampagne sind neben der Modedesignerin Lena Hoschek neu mit von der Partie die Bloggerin Anna Posch, die Snowboarderin Anna Gasser und die ehemalige TV-Moderatorin und Autorin Chris Lohner.

Claudia Baumschlager, die Bipa-Marketing-Leiterin, sagt dazu: „Wir zeigen mit der Kampagnenfortsetzung noch konkreter, was Mädchen-Sein für jede Einzelne und jeden Einzelnen bedeutet. Stärke und Selbstbewusstsein, Leichtigkeit und Leidenschaft spielen eine noch größere Rolle.“

Die Funktionstüchtigkeit des Slogans mit dem Begriff „Mädchen“ hat Bipa mit einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Marketagent.com mit 300 Interviews untersuchen lassen. Dabei stimmten 80 Prozent der Befragten zu, dass „Mädchen-Sein bedeutet, (...) trotz aller Verpflichtungen, die Leichtigkeit und den Spaß am Leben zu behalten“. So steht es in der Presseaussendung.

Serviceplan Austria gehört zur deutschen Serviceplan-Gruppe, die 1970 als klassische Werbeagentur gegründet wurde. Sie beschäftigt heute mehr als 1.300 Mitarbeiter, und wurde bei Kreativwettbewerben mehrfach ausgezeichnet. Zu den betreuten Kunden zählen bekannte Marken wie Beiersdorf, BMW, Continental, Hipp, Lego, Lufthansa, Siemens und Weight Watchers.

Bildcredit: Bipa