Skip to content. | Skip to navigation

MEDIA AWARD

Media Award verlängert Einreichfrist

Der Award setzt seinen Fokus auf nationale Wertschöpfung in der heimischen Medienlandschaft.

Der Media Award – eine gemeinsame Initiative von EPAMEDIA, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, ORF-Enterprise, RMS Austria und VGN – will sein Profil nachschärfen. Er will sich als "Präsentierteller für smarte Kommunikationsmöglichkeiten" in der österreichischen Medienlandschaft präsentieren. Am 14. Juni 2019 sollen bei der 16. Award-Show Projekte ausgezeichnet werden, die wegweisend für die innovative Nutzung heimischer Medien sind und als Vorbild für intelligente Mediaplanung dienen, so die Eigendefinition des Award.

Noch bis inklusive 1. März 2019 können Auftraggeber und Agenturen kostenlos in den Kategorien „Kreative Media-Idee“ und „Exzellente Media-Strategie“ auf http://www.mediaaward.at einreichen. Zur Einreichung für den Media Award sind alle Kampagnen zugelassen, die überwiegend in klassischen Medien wie Print, Fernsehen, Radio, Out-of-Home, Kino oder auf österreichischen Publisher-Portalen veröffentlicht wurden. Auch nationale Adaptionen internationaler Kampagnen sind zugelassen, wenn dies im Rahmen der Einreichung explizit angegeben wird. Ausgeschlossen sind Digital-Kampagnen, deren überwiegender Budget-Anteil auf Google, Facebook oder Instagram entfällt. Besonderes Augenmerk gilt Kampagnen, die sich neuer Entwicklungen österreichischer Medienanbieter bedienen und damit Relevanz erzielen. Die eingereichten Arbeiten werden in einem zweistufigen Jury-Prozess bewertet. Der Jury gehören Experten aus Mediaagenturen, Medienunternehmen sowie Auftraggebern an. Zudem haben Studenten der FH St. Pölten die Möglichkeit an der Jury teilzunehmen.

 

Bildcredit: MEDIA AWARD