Skip to content. | Skip to navigation

 

Neue Werbung für das schwedische Möbelhaus

 

Der heute neu erschienene IKEA-Katalog wurde in einer einmaligen Form präsentiert: In einem Wartehäuschen von Gewista wurde er in der Siebensterngasse 42-44, 1070 Wien publikumswirksam vorgestellt. Der Katalog des Möbelriesen wird nicht nur in Papierform angeboten, sondern auch als Touchscreen-Version.

Die durchgestylte Halle kann noch vierzehn Tage lang von Promotern begleitet bewundert werden. Dabei gibt es für Liebhaber der Papierversion sechzehn voll gefüllte Dispenser. In einer Wand des Häuschens ist ein 46 Zoll-Touchscreen eingebaut, wo der auf die Straßenbahn Wartende den Katalog „durchblättern“ kann. Dazu wurde auch eine eigene IKEA-Werkbank und eine durchgehende Bodenmarkierung angebracht.

Alexander Krill, der Account Lead IKEA der Agentur Vizeum Austria, sagt dazu: „Wir wollten im Zuge der Herausgabe des diesjährigen IKEA-Katalogs einen besonderen Akzent in unserer OOH-Kampagne setzen.“ Diese Werbefirma ist unter anderem auch für den Verbund, für die Donau Versicherung, für Honda und für die GIS tätig.

Bildcredit: gewista.at