Skip to content. | Skip to navigation

 

Konditor-Tradition soll fortgeführt werden

 

Die Werbeagentur Demner, Merlicek und Bergmann (DMB) produzierte kürzlich einen neuen, 25-sekündigen Werbespot für den Schwedenbombenhersteller Niemetz. Dabei wird auf den Ursprung der 90-jährigen Tradition des Unternehmens zurückgegriffen: auf den Konditorei-Betrieb. Die Handlung des Kurzfilms: Die beiden Zwillingstöchter des Unternehmers streiten sich um eine Schwedenbombe. Der Vater und Konditormeister verfeinert zufällig gerade einen Schaumkuss mit Kokosstreusel. Da die eine Tochter Kokos mag, die andere aber nicht, haben sie sich rasch entschieden. Das Gezanke wurde somit glücklich beendet.

Gedreht wurde der TV-Spot in einer ehemaligen Konditorei. Der Kameramann von DMB, Andreas Berger, hat schon bei Spielfilmen wie „Fack ju Göhte 2“ und „Vincent will mehr“ die Kamera geführt. Die Werbekampagne wird auch im Printbereich und am POS zu sehen sein.

Der Zuckerbäcker Walter Niemetz hat die cremig-schaumige Süßspeise bereits 1926 gemeinsam mit seiner Frau Johanna kreiert. Zum Namen „Schwedenbombe“ kam sie durch einen Freund der Familie aus Schweden, der dabei half, den luftigen Eiweißschaum in seiner charakteristischen Form geschmacklich zu vollenden. 2013 wurde die Firma Niemetz von der Schweizer Firma Heidi Chocolat übernommen.

Bildcredit: Deiner, Merlicek & Bergmann