Skip to content

Neues vom Media Award

Aus Online- Voting gehen 27 Shortlist- Platzierungen hervor
© leisure communications/Christian Jobst

Am 14. September 2021 wird der Media Award verliehen

Beim Media Award geht es in die heiße Phase. 27 Shortlist- Platzierungen sind aus dem Online- Voting hervorgegangen. Diese werden in wenigen Wochen von der Hauptjury beurteilt, bevor der Award für Media- Exzellenz am 14. September 2021 im Rahmen der neu konzipierten Awardshow verliehen wird. 

Die Online- Jury setzt sich aus Repräsentanten von Auftraggebern, Branchenverbänden, Kreativ- und Mediaagenturen, Medien sowie der FH St. Pölten zusammen. Die Einreichungen in den vier Kategorien wurden in drei Bereichen (Insights und Idee, Weiterführung der Idee und Umsetzung, Impact und Ergebnisse) mit bis zu sechs möglichen Punkten bewertet. Dabei haben es alle Arbeiten auf die Shortliste geschafft, die im Durchschnitt mindestens vier Punkte erreichen konnten. Die Platzierungen auf der Shortlist ergeben bereit wertvolle Punkte für den Titel „Agency of the Year“, der dieses Jahr erstmals vergeben wird.

„Die Shortlists zeigen einen erfreulich breiten Querschnitt über das erfolgreiche Zusammenspiel österreichischer Medien mit nationaler Media-Kompetenz. Von Handel über Automotive und Telekommunikation bis hin zu Tourismus, Kultur und sozialem Engagement sind nahezu alle werbetreibenden Branchen vertreten. Besonders spannend ist der Überblick über Arbeiten, die vor und während der Pandemie entstanden sind und somit zeigen, wie sich Inhalte und exzellente Mediaplanung geändert haben“, so Andreas Janzek von der „Kleine Zeitung“ und Präsident des Vereins Media Award.

Über vier Shortlist- Platzierungen darf sich auf Auftraggeberseite das Volkstheater Wien freuen. Billa, Hofer und Schöffel sind mit jeweils zwei Platzierungen vertreten. Bei den Agenturen führt Media1 das Ranking mit sechs Platzierungen an. Über jeweils fünf Platzierungen freuen dürfen sich DMB und Dentsu. Mindshare kommt auf vier Shortlist- Plätze und Mediaplus, PKP BBDO sowie Wien Nord Serviceplan auf drei Plätze. 

PA/ Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email