Skip to content

Neues TV-Studio im ORF Vorarlberg

„Vorarlberg heute“ und „Vorarlberg Wetter“ in runderneuertem Look.
© ORF Vorarlberg, Christian Elgner

Das neue Studio-Erscheinungsbild am Puls der Zeit soll den Zusehenden ein neues TV-Erlebnis vermitteln

Ab in eine neue TV-Ära und zukunftsfit fürs Zeitalter der Digitalisierung – auch im ORF Vorarlberg geht’s vom Broadcaster Richtung Public-Service-Plattform: Ein völlig neues TV-Studio mit modernsten Technologien wird im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn gebaut. Tägliche Erfolgsformate wie „Vorarlberg heute“ oder das „Vorarlberg Wetter“ bekommen damit ein Design am Puls der Zeit und bieten ein neues TV-Erlebnis. Baustart war Anfang April, die Fertigstellung ist bereits für Ende Juni 2021 avisiert.

Komplexes Zusammenspiel

Das Anforderungsprofil ist komplex: Farben, Formen, Schriften und Logos werden aufeinander abgestimmt. Dazu kommen verschiedene Positionen, Perspektiven und gestalterische Elemente. Interviewgäste, Infografiken und Text-Inserts müssen im Studio sowie am Bildschirm Platz finden. Für eine dynamische Bildsprache sorgen „Zooms“ und „Schwenks“ mittels Kamera, ein perfektes Zusammenspiel von Kameraobjektiv, Kameraposition, Dekorationsdesign, Lichtsetzung und Bildschnitt bringt ein neuzeitliches TV-Erlebnis.

Völlig neue Bilder

Ausgangspunkt für die moderne Architektur war der Entwurf eines Studios mit drei LED-Walls und einem Möbelobjekt im Zentrum, das Gesprächspositionen für stehende oder sitzende Moderationen und mit Studiogästen schafft. Mit großen LED-Wänden können Vorschaubilder und Zuspielungen künftig noch eindrucksvoller präsentiert werden. Sie bieten gleichzeitig neue Möglichkeiten zur Darstellung von Grafiken. Der Wechsel von einem zum anderen Bildschirm während einer Moderation ist ebenfalls möglich und bringt mehr Dynamik ins Studio.

Bauphase und Ausweichstudio

Die tägliche TV-Sendung „Vorarlberg heute“ weicht während der Umbauphase ins große Publikumsstudio aus. Dafür wurde eine Ersatzdekoration aufgebaut. Fast zeitgleich begann der Umbau des bisherigen Hauptstudios. Gerüstaufbau, LED-Wall-Aufbau und der Deko-Überbau folgen. Schließlich werden elektronische Anschlüsse hergestellt und getestet, die Verlegungen sauber fixiert sowie Monitore, Kameras und Beleuchtungsmittel installiert. Danach müssen Blickwinkel, Übergänge und Gesprächssituationen neu eingeübt werden. Das ergibt kreative und spannende Gestaltungsaufgaben für die Teams aus Moderation, Sendungs-Verantwortlichen, Regie, Grafik, Bild- und Tontechnik. Durch die LED-Wände können mehr Grafiken als bisher gezeigt werden, die Moderationen werden durch Visualisierungen aufgewertet.

Christiane Schwald-Pösel zurück am Bildschirm

Nach ihrer Babypause kehrt TV-Moderatorin Christiane Schwald-Pösel zurück auf den „Vorarlberg heute“-Bildschirm. Die 36-jährige Bludenzerin freut sich schon sehr auf ihren Wiedereinstieg in die erfolgreichste TV-Sendung des Landes. „Erneutes Durchstarten in einem supermodernen TV-Studio mit komplett neuem Setting macht gleich doppelt so viel Spaß!“

Zukunftsfit in neuem Design

Das tägliche regionale TV-Magazin „Vorarlberg heute“ (19.00 Uhr, ORF 2 V) erfreut sich über einen nie dagewesenen Publikumszuspruch (AGTT/Gfk TELETEST 2020). Die reichweitenstärkste Ausgabe im TV hatte vergangenes Jahr bis zu 131.000 Zusehende live pro Abend nur in Vorarlberg – das sind weit mehr als jeder dritte Einwohner des Landes ab 12 Jahren, die marktanteilsstärkste Sendung kam auf 88 Prozent Marktanteil. Mit 70 Prozent durchschnittlichem Jahresmarktanteil wochentags und 69 Prozent von Montag bis Sonntag werden Tag für Tag sieben von zehn um 19.00 Uhr fernsehende Personen in Vorarlberg erreicht. Das ist ein europaweiter Spitzenwert. Personen, die „Vorarlberg heute“ via vorarlberg.ORF.at oder ORF-TVthek on demand anschauen, kommen zu diesen Zahlen noch hinzu (AGTT/GfK TELETEST Zensus). 

Dem Zeitalter entsprechendes TV-Erlebnis

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Das Regionale von heute zukunftsfit im modernsten TV-Studio des Landes von morgen: Wir möchten unserem Publikum im Technologieland Vorarlberg ein dem digitalen Zeitalter entsprechendes TV-Erlebnis der Extraklasse bieten!“
Daniel Rein, Koordinator Fernsehen ORF Vorarlberg: „Vorarlberg heute‘ und ‚Vorarlberg Wetter‘ als unsere Top-Sendungen im täglichen Regional-TV sollen weiterhin das Beste aus Information und Unterhaltung im richtigen Mix vereinen. Wir werden auch künftig ganz nah am Geschehen Vorarlbergs dranbleiben, verpackt und präsentiert am Puls der Zeit.“
Christian Elgner, Architekt und Studiodesigner: „Das neue TV-Set im ORF Vorarlberg erlaubt durch seine flexible Ausstattung maximale Individualität für jede Sendung durch unterschiedliche Color-Codes in der eingebauten Beleuchtung. Warme Farbtöne und neue Materialien werden zum Markenzeichen des hypermodernen TV-Studios. Alle diese Design-Elemente rücken den Fokus auf die Vermittlung von Inhalten und sollen die Moderation sowie die Studiogäste in den Vordergrund stellen.“

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email