Skip to content

Neues Magazin „we drive“ für Auto und Mobilität

Das Branchenmagazin will regelmäßig über Themen, die die Auto- und Mobilitätswelt heute und morgen prägen, berichten.
© Kearney

Neben der „konsum“ und der „impact“ ist „we drive“ das dritte Magazin von Kearney.

Kaum eine andere Branche verändert sich derzeit so radikal. Manches ist schon auf gutem Wege, anderes braucht noch ein wenig länger. Das neue Branchenmagazin „we drive“ von Kearney will den nötigen Überblick über die Trends von heute und morgen schaffen und in Interviews, Reportagen und Studien darüber informieren, was die Branche derzeit beschäftigt und antreibt. Dabei richtet sich „we drive“ in erster Linie an Entscheider in Unternehmen.

„Wohin soll’s gehen?“ lautet der Titel der ersten Ausgabe, die auf den Automobilstandort Deutschland blickt. Genau hier findet der Showdown um die Zukunft der weltweiten Autoindustrie statt, nirgendwo anders. Der Markt, die Kundenerwartungen und das Verständnis von Mobilität ändern sich schnell und radikal. Das automobile Premium ist bedroht. Wer jetzt nicht umdenkt, könnte bald das Nachsehen haben.

Ergänzung für gleichnamigen Podcast

Das Magazin „we drive“ ergänzt den gleichnamigen Podcast, in dem die Kearney Autoexperten Christian Malorny und Thomas Luk bereits seit zwei Jahren abwechselnd mit Gästen über die Autos und die Mobilität der Zukunft sprechen.

Neben der „konsum“ und der „impact“ ist „we drive“ das dritte Magazin von Kearney. Die Entwicklung und Umsetzung erfolgt wieder gemeinsam mit SZ Scala, der Kreativagentur der Süddeutschen Zeitung. Die Startauflage liegt bei 4.000 Printexemplaren sowie deutsch- und englischsprachigen Onlineausgaben.

 

APA/red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email