Skip to content

Neues im Fall McKee

Vier Tatverdächtige festgenommen
© Pixabay

Die Journalistin Lyra McKee wurde 2019 bei den Ausschreitungen in Nordirland erschossen

Es gibt Neuigkeiten im Fall der toten Journalistin Lyra McKee aus Nordirland. Rund zweieinhalb Jahre nach ihrem Tod hat nun die Polizei vier weitere Tatverdächtige festgenommen. Wie der Northern Ireland Police Service mitteilte, wurden die Männer im Alter von 19 bis 33 Jahren am Mittwochmorgen im Raum Londonderry/Derry in Gewahrsam genommen und sollten nun in einer Polizeistation in Belfast befragt werden. „Diese Festnahmen sind der Höhepunkt einer detaillierten zweijährigen Untersuchung des Mordes an Lyra und der Ereignisse, die ihm vorausgegangen sind“, so Detective Superintendent Jason Murphy. Wegen Mordes angeklagt ist bereits ein 53 Jahre alter Mann. 

Lyra McKee, wurde im Alter von 29 Jahren bei Ausschreitungen in der nordirischen Stadt Londonderry im April 2019 erschossen. Der jahrzehntelange Bürgerkrieg in der britischen Provinz war 1998 mit dem Karfreitagsabkommen zu Ende gegangen. Dennoch gibt es weiterhin Spannungen zwischen Befürwortern einer Wiedervereinigung mit dem EU-Mitglied Republik Irland sowie meist protestantischen Anhängern der Union mit Großbritannien. Die militante katholisch-nationalistische Gruppe Neue IRA hatte sich zum Mord von McKee bekannt, betonte aber, es habe sich um ein „tragisches Versehen“ gehandelt. 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email