Skip to content. | Skip to navigation

Die ersten Inspiration Labs finden im MediaQuarter Marx statt

 

Premiere für das Inspiration lab

 

Am 11. Oktober 2018, wartet das iab austria mit einer neuen Veranstaltung auf: Das neu konzipierte Format inspiration lab soll künftig Akzente setzen und das Wissen in der Branche stärken. Im Rahmen des ersten inspiration lab in den Räumlichkeiten von ProSiebenSat.1 PULS 4 können sich die Teilnehmer über hochkarätige internationale Speaker und Gamechanger freuen. Neben Vorträgen zu aktuellen Digital-Trends geben sie auch Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft. Die Fuckup Nights gehen zum Ausklang des ersten inspiration lab der Frage nach, warum Scheitern Teil des Erfolges ist.

 

Beim ersten inspiration lab bei ProSiebenSat.1 PULS 4 im MediaQuarter Marx im Vorfeld des iab webAD entführt Forschungsinstituts-Leiter Alfred Taudes die Teilnehmer zum Auftakt in die Welt der Kryptoökonomie, bevor viable-Managing-Partner Monika Hoffmann in ihrem Vortrag unter anderem der Frage nachgeht, wie neue Produkte und Services durch Digital Prototyping entwickelt werden können. Andreas Petersson liefert als ehemaliger Co-Founder von Bitcoin-Austria und Berater diverser Unternehmen Insights zum Thema Blockchain-Technologie und Trendwatching-Innovation-Architect Delia Dumitrescu stellt die Zukunft des Handels vor. Kreativem Denken widmet sich Serviceplan-Global-Executive-Creative-Director Jason Romeyko, dessen Arbeiten mit unzähligen internationalen Kreativpreisen ausgezeichnet wurden. Der Arbeitsmarkt der Zukunft mit all seinen Facetten ist Thema des Vortrags von Speedinvest-Manager Lukas Rippitsch. Bevor im Rahmen der legendären Fuckup Nights darüber gesprochen wird, warum Scheitern ein wichtiger Teil des Erfolges ist, spricht Verhaltensökonom Gerhard Fehr über Nudging und Experimentability als wichtige Managementkompetenz in der Wirtschaft und Politik der Zukunft.

Bildcredit: ProSiebenSat1Puls4