Skip to content

Neues Förderformat für digitale Kompetenzen von KMU

7,6 Mio. Euro sollen als Qualifizierungsoffensive für Unternehmen dienen.
© Pixabay

Für eine bessere digitale Aufstellung sollen Unternehmen mit dem neuen Förderformat unterstützt werden.

Die vergangenen Monate haben nicht nur viele Unternehmen, sondern ganze Branchen zum Umdenken gezwungen. Die Pandemie hat die digitale Transformation dabei massiv beschleunigt. Geschäftsmodelle müssen adaptiert, Vertriebswege neu erschlossen und Arbeitsmodelle neu definiert werden. „Damit sich Mitarbeiter an den hohen Grad der Digitalisierung rasch anpassen können, sind neue Fähigkeiten und Kompetenzen notwendig. Genau an dieser Stelle setzt die Qualifizierungsoffensive an, um die Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Zukunft zu unterstützen“, so Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, anlässlich des Programm-Starts. Insgesamt stehen 7,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Mit 2,6 Millionen Euro werden sogenannte „Digital Skills Schecks“ vergeben. Das Ziel dieser Schecks ist es, die digitalen Kompetenzen in den heimischen Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) zu erhöhen. Gefördert werden berufliche Weiterbildungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email