Skip to content

Neues vom VAMP Award

Ab 2020 startet der Preis mit neuer Jury, neuen Einreichkriterien und Kategorien.
© VAMP

Die VAMP-Vorstände (v.l.n.r.) Andreas Eisenwagen (Ambient Media), Andrea Tassul (Vorstandsvorsitzende), Gerhard Huber (Vorstandsvorsitzender), Horst Brunner (DOOH) und Marcus Wild (Promotion)

Der vom „Verband Ambient Media, Promotion und Digital out of Home“ vergebene 9. VAMP Award erhält einen Feinschliff:  Eine international ausgerichtete Fachjury aus 10 Personen wird künftig über die Preisträger entscheiden, heißt es in einer Aussendung. Damit die Jury sich eingehend nur mit den besten der weit über 100 eingereichten Arbeiten qualitativ auseinandersetzen kann, wird das Voting der Top 5 Einreichungen in jeder der 10 Kategorien durch Hochschulen, Experten & Mitgliedern der Jury vorgelegt. Neu an der Bewertung ist auch, dass Qualität, Kreation & Zielerreichung getrennt bewertet werden. Der Award wird aufgrund des neuen Reglements im März 2020 verliehen.

Alle Kreativ-, Media-, Ambient Media-, Promotion- und DOOH-Agenturen sind eingeladen, ihre Arbeiten und Projekte aus dem gesamten Jahr 2019 als auch aus 2018, sofern sie im Zeitraum September- Dezember stattgefunden haben, einzureichen.

„Der VAMP Award wird völlig neu aufgestellt. Beginnend mit den Einreichkriterien über die Kategorien bis hin, und dies ist eine der Hauptneuerung, zum Voting“, so VAMP Vorstandsvorsitzende Andrea Tassul und Gerhard Huber unisono. „Unsere Expertenjury mit internationaler Anbindung wird erweitert, um noch mehr Transparenz und Qualität bei der Jurierung sicher zu stellen.“

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email