Skip to content

Neuer Technik- Trend

Online- Radio per Smartphone ist angesagt
© Pixabay

Eine Umfrage in den USA von TechSurvey 2021 zum Thema Online- Radio und Musikkonsum, ergab dass der Anteil der Smartphone- und Tablet- Besitzer, die Musik aus dem Internet herunterladen, bei 72 Prozent liegt. Der Trend: Je jünger die Nutzer sind, desto stärker nehmen sie auch das digitale Angebot in Anspruch. In der Generation Z, das heißt bis 25 Jahre, sind es 90 Prozent, bei den Ältesten nur 55 Prozent. Diese Umfrage wurde von Jacobs Media in Auftrag gegeben.

Bei der Nutzung des US- Rundfunks dominieren die regionalen Stationen, die Jacobs Media als P1- Stationen bezeichnet. 53 Prozent greifen darauf zurück. Gefolgt von YouTube, Pandora und Spotify. Rund 60 Prozent der Besitzer von Mobilgeräten wissen, dass ihre P1- Station über eine App verfügt und mehr als jeder Dritte hat diese heruntergeladen. 

Auch wenn es so scheint, als würden Akzeptanz- und Nutzungsraten für neue Technologien fast immer jüngere Bevölkerungsgruppen begünstigen, scheinen die Bewertungszahlen in die entgegengesetzte Richtung zu gehen. Nur 50 Prozent der Befragten der Generation Z bewerten ihre P1- Stationen als ausgezeichnet. Das sind zehn Punkte weniger als bei den ältesten Gruppen. Jacobs Media erklärt sich die Entwicklung so: Jüngere Nutzer seien normalerweise technisch versierter und können daher ihre P1- App mit vielen anderen vergleichen, was zur Folge hat, dass sie schwerer zu beeindrucken sind. Die Angehörigen der ältesten Generation seien in der Regel weniger technikaffin. Sie würden sich daher eher freuen, wenn sie die Möglichkeit bekämen, den Sender aus ihrer Heimatstadt einfach auf dem Mobilgerät zu empfangen.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email