Skip to content

Neue Vorsitzende der Fachvertretung Wien Film-und Musikwirtschaft

Als neue Vorsitzende verantwortet Brigitte Matula ab sofort die Agenden der Wiener Interessenvertretung für Film- und Musikwirtschaft.
© picturesborn/Nessler

Brigitte Matula, neue Vorsitzende der Fachvertretung Wien Film- und Musikwirtschaft

Die gebürtige Wienerin Brigitte Matula ist seit zehn Jahren als Interessenvertreterin in diversen Fachgruppen und Fachvertretungen der Wirtschaftskammer Wien sowie im Fachverband für Film- und Musikwirtschaft in der WKÖ aktiv tätig. Seit Anfang des Jahres leitet sie den Allgemeinen Kollektivvertragsausschuss des Fachverbandes und wurde nun zur Vorsitzenden der Fachvertretung Film- und Musikwirtschaft Wien gewählt.

Als neue Vorsitzende liegt ihr Fokus auf der Attraktivierung des Filmstandortes Wien. Sie fordert neben infrastrukturellen Projekten ein Incentive Modell für heimische und internationale Film und TV Produktionen in Form einer Investitionsprämie mit Grünem Bonus, denn „Österreich und ganz besonders auch Wien müssen im internationalen Wettbewerb als Produktionsstandort wieder eine führende Rolle erlangen.“ Weitere Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in der Weiterentwicklung von Green Producing, die nachhaltige und umweltschonende Produktion im Film- und Musikbereich – mittlerweile etwa eine Voraussetzung für die Vergabe von Film- und Fernsehproduktionen. Auch Geschlechtergerechtigkeit und Diversität in der Branche sind zentrale Anliegen für die neue Vorsitzende. “Eine moderne Gesellschaft muss auch ein modernes, gerechtes, sowie nachhaltiges und ökologisch sinnvolles Wirtschaftsleben beinhalten“, so die neue Vorsitzende abschließend.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email