Skip to content

Neue Plattform für das Lernen von Zuhause

Die Website bietet Hilfestellungen für Lehrende und Familien in der derzeitigen Krisensituation.
© Pixabay

Mit diesen Utensilien kann Lernen gelingen.

Die Pädagogische Hochschule Niederösterreich hat die neue Plattform www.lernentrotzcorona.at gegründet, um Familien und Lehrende in der derzeitigen Ausnahmesituation zu unterstützen. Es geht dabei vorrangig um Hilfestellungen, dass das Lernen zu Hause gelingt. „Mit einer Linkliste im Internet ist es wie mit dem Klopapier: Obwohl ausreichend vorhanden, wollen alle in dieser Ausnahmesituation hamstern“, meint Gerhard Brandhofer, der Chefredakteur des neuen Infoportals lernentrotzcorona.at. „Dabei ist für die Familien die eigentliche Herausforderung, wie sie ihr Leben unter den geänderten Bedingungen neu organisieren und für die Lehrenden, wie sie die Lernprozesse neu organisieren.“

Laut Brandhofer geht es bei der Plattform in erster Linie um die Prozesse beim Lernen zu Hause. Dementsprechend erklärt er zu der neuen Website: „Wir wollen nicht die tausendunderste Linkliste anbieten und auch keine Contentplattform sein. Unser Ziel ist, dass Kinder etwas lernen und mit den Lehrenden in Kontakt bleiben.“ Vorbild für das neue Portal ist die Seite www.lernentrotzcorona.ch von der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Die Plattform versteht sich als Work in Progress. Darum sind den Initiatoren Rückmeldungen von Lehrenden, Lernenden und Eltern besonders wichtig.

pressetext/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email