Skip to content. | Skip to navigation

Hermann Erlach und Christoph Mayer übernehmen neue Positionen

 

Microsoft Österreich startet mit einer umgestalteten Geschäftsleitung ins neue Fiskaljahr

 

Hermann Erlach übernimmt die neu geschaffene Position des Chief Operating Officer/Digital Transformation Lead und Christoph Mayer folgt Erlach als neuer Microsoft Services Lead nach. Weiterhin im Leadership Team unter der Führung von General Managerin Dorothee Ritz sind Christian Maranitsch, Customer Success Unit Lead, Michael Rehberger, One Commercial Partner & Small Medium Corporate Lead, Verena Riessberger, Public Sector Lead, Nikolai Rizzo, Chief Financial Officer, Robert Rosellen, Enterprise Commercial Lead und Nina Schmidt, Human Resources Lead.

 

Der gebürtige Osttiroler Hermann Erlach ist seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Österreich und war bisher als Enterprise Services Lead für das gesamte Beratungs- und Services-Geschäft in Österreich verantwortlich. Um den Anforderungen eines sich wandelnden Marktes gerecht zu werden, übernimmt Erlach die neu geschaffene Rolle als Chief Operations Officer/Digital Transformation Lead. Somit wird er auch weiterhin federführend die digitale Transformationsagenda für Microsoft vorantreiben und als Sprecher für die Innovationsthemen agieren. In seiner Rolle als COO verknüpft Erlach nun alle Geschäfts- und Vertriebsbereiche so miteinander, dass eine optimale Wertschöpfung für Kunden und Partner sichergestellt wird.

 

Christoph Mayer war seit 2015 für Microsoft als Services Sales Manager tätig und übernimmt nun die Leitung des Geschäftsbereichs Microsoft Services von Hermann Erlach. Er sieht in diesem Bereich den Innovationsmotor für die digitale Transformation von Kunden und Partnern. Der gebürtige Mödlinger wird somit auch Teil der Microsoft Österreich Geschäftsleitung. Vor seiner Karriere bei Microsoft war er unter anderem für Accenture und IBM tätig.

Bildcredit: Microsoft Österreich