Skip to content

Netflix steigt ins Gaming-Business ein

Der Streamingdienst will bereits nächstes Jahr die Gaming-Branche aufmischen.
@unsplash

Details zur Erweiterung von Netflix auf die Gamingbranche werden wohl erst 2022 an die Öffentlichkeit gehen.

Im Mai dieses Jahres wurde schon davon gesprochen, dass eine eigene Gaming-Plattform im Stil von Apple Arcade in Planung sei. Gegen einen monatlichen Betrag sollen Nutzer Zugriff auf exklusive Spiele bekommen. Für die Umsetzung dieses Vorhabens wurde jetzt die hauptverantwortliche Person für die neue Sparte besetzt, die bereits nächstes Jahr online gehen soll. Mike Verdu werde als Vice President of Game Development bei Netflix operieren. Er war  beispielsweise bei Facebook für die Umsetzung von Spielen für das Oculus-VR-Headset verantwortlich. Details zu den Plänen von Netflix im Gaming-Bereich seien noch nicht bekannt. Gut möglich, dass der Konzern sowohl in eigene Titel investiert oder aber Kooperationen mit bestehenden Entwicklern eingeht, um deren Spiele auch auf die Netflix-Plattform zu bringen.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email