Skip to content

Netflix-Event enthüllt neue Trailer und Starttermine

Das Netflix-Fanevent „Tudum“ brachte unter anderem erste Einblicke in neue Staffeln von „Tiger King“, „Bridgerton“ und „Stranger Things“.
©pexels

Netflix hat sehr viele erfolgreiche Eigenproduktionen – darunter auch zahlreiche, die im DACH-Raum produziert wurden.

Der Streaming-Dienst Netflix startete am Samstagabend ein dreistündiges, virtuelles Fanevent namens „Tudum“, das auf YouTube und anderen Social-Media-Plattformen gestreamt wurde und bei dem haufenweise Trailer und Starttermine für neue Serien, -staffeln und Filme bekanntgegeben wurden. Unter anderem wurde der 17. November als Release-Datum für eine zweite Staffel „Tiger King“, die beliebte Serie über den Privatzoo-Betreiber Joe Exotic, angesetzt. Aber auch zu „Stranger Things“, „Ozark“ und anderen Zuschauerlieblingen gab es Neuigkeiten bei dem Event, das rund 150 Stars und Serienschöpfer auf die virtuelle Bühne holte.

„Stranger Things“ geht 2022 weiter

Nachdem die dritte Staffel sich großem Erfolg erfreute, ist für nächstes Jahr eine weitere geplant – ein genaues Datum gibt es aber noch nicht. Der Trailer, der im Rahmen des Events gezeigt wurde, enthüllt das „Creel House“ als Handlungsort der neuen Folgen. Eine Familie zieht in dieses ein und hat schon bald mit schaurigen Vorkommnissen zu kämpfen, wie etwa dem Auffinden von toten Tieren auf ihrem Grundstück oder durch Scheiben geworfenen Gegenständen.

„Ozark“, „Bridgerton“ und mehr

Zudem gewährte Netflix den Fans einen ersten Einblick in die finale Staffel von „Ozark“. Im Trailer sieht man Martin und Wendy Byrde, die von Jason Bateman und Laura Linney verkörpert werden, wie sie sich fremden Blut aus dem Gesicht und den Haaren waschen – es dürfte also spannend werden.

Zudem wurde eine dritte Staffel der Erfolgsserie „Sex Education“ verkündet, dessen zweite Staffel erst vor kurzem auf der Streaming-Plattform veröffentlicht wurde. Auch die beiden Serien „The Witcher“ und „Bridgerton“, das Ende letzten Jahres an den Start ging und innerhalb kürzester Zeit eine der erfolgreichsten Netflix-Original-Serien überhaupt war, erhalten jeweils eine zweite Staffel und wurden mit kleinen Clips angeteasert.

Auch der Rapper Kanye West wird demnächst seine eigene Dokumentation erhalten. Ein erster Trailer zeigte die Rap-Anfänge des US-Amerikaners im Jahre 2002 in New York.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email