Skip to content

Nestle plant Übernahme von US-Vitaminhersteller

Laut dem "Wall Street Journal" geht es um einen Verkaufswert im mittleren einstelligen Milliardenbereich.
© Pixabay

Nestle ist bereit eine milliardenhohe Summe zu zahlen

Der Schweizer Lebensmittelriese führe bereits Gespräche mit The Bountiful Company zur vollständigen Übernahme der US-Gesellschaft. Der Verkauf könnte schon in der laufenden Woche verkündet werden. The Bountiful Company ist Produzent und Verkäufer von Vitaminen, Mineralien und andere Nahrungsergänzungsmittel. Gegründet wurde die Firma 1971 und beschäftigt heute mehr als 4.500 Personen. Sie hat mehrere Standorte in den USA sowie unter anderem in Kanada und Großbritannien. Laut Vontobel-Analyst, Jean-Philippe Bertschy erwirtschaftet The Bountiful Company einen Umsatz von zwei Mrd. Dollar. Derzeit gehört Bountiful mehrheitlich dem US-Finanzinvestor KKR. Derzeit bereitet die Gesellschaft parallel zu den Verkaufsverhandlungen auch einen Börsengang an der New York Exchange vor. Bertschy zu Folge würde die Übernahme von Bountiful Nestle zu einem Marktführer in dem hoch attraktiven Geschäft machen.

Einer von mehreren Zukäufen

Nestle Vorstandsvorsitzender, Mark Schneider hatte schon vergangene Woche erklärt, dass man weitere Zukäufe in Wachstumsfeldern anpeile. Nestle kaufte bereits 2018 den US-Hersteller von Bio-Nahrungsergänzungsmittel, Atrium, für 2,3 Mrd. Dollar. Seit Amtsantritt Schneiders 2017 hat der Konzern dutzende Zukäufe getätigt. Schwächelnde Bereiche wie das US-Eiscremegeschäft, das Yinlu-Geschäft mit Erdnussmilch und Reisporridge-Konserven in China oder das nordamerikanische Wassergeschäft wurden abgestoßen.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email