Skip to content

Mitten in der Zeitenwende

Digitalisierung, neue Technologie, zusätzliche Verbreitungswege - Michael Götzhaber, technischer Direktor des ORF, blickt auf turbulente Zeiten zurück
© ORF/ Thomas Ramsdorfer

Die Show „Dancing Stars“ war auch für die Technik eine Herausforderung

ExtraDienst: Herr Götzhaber, Sie waren fast zehn Jahre technischer Direktor beim ORF. Worauf blicken Sie besonders gerne zurück?

Michael Götzhaber: Die letzten zehn Jahre waren für mich durch besondere Events in der Produktion, in der Technologie und in den gesellschaftlichen Vorgängen geprägt. Bei den Events ist sicher der Eurovision Song Contest 2015 hervorzuheben. Diesen enormen Aufwand in dieser Perfektion und live abzuliefern, war für alle in der ORF-Technik ein besonderes Erlebnis. Die Technologie habe ich von SD zu HD und nun zu UHD in der Videotechnik übergeführt, im Tonbereich von Stereo zu Surround-Sound und Next Generation Audio. Diese unmittelbaren Verbesserungen für die Konsumentinnen und Konsumenten sind mir auch besonders wichtig. Im Hintergrund konnten wir technische Anlagen von herkömmlichen Leitungswegen auf die IP-Technik umstellen und zahlreiche Systeme von Hardware auf Software – die Cloud-Migration ist ebenso im Gange. Weiters sind Projekte wie die Digitalisierung des TV-Archivs auf hochredundanten Speichersystemen, der TV-Ü-Wagen FÜ1, die multimedialen Schnellreportage-Fahrzeuge, die einen EBU-Preis gewonnen haben, die Erneuerung sämtlicher Fernseh- und Hörfunk-Regieplätze in Wien und allen Landesstudios sowie die Verantwortung der ORF-Technik für die Entwicklung der Online-Streaming-Angebote und APPs besonders hervorzuheben.

ED: Wie kann man sich die Kooperation mit Ihrem Nachfolger vorstellen?

Michael Götzhaber: Das ist ein professioneller und sachlicher Vorgang, der mit der gebotenen Sorgfalt und Umsicht erfolgen wird.

Von Christian W. Mucha

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen ExtraDienst-Ausgabe!

ExtraDienst Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen>>

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email