Skip to content

Meloni empfing Twitter-Chef Musk im Regierungssitz

Gespräche über Automobilindustrie und die Luft- und Raumfahrt
© Pixabay

Tesla-und Twitter-Chef Elon Musk ist am Donnerstag in Rom zu Gesprächen mit Regierungsmitgliedern eingetroffen. Musk, die Nummer zwei auf der Forbes-Reichenliste, erreichte an Bord eines Tesla-Boliden den Regierungssitz in Rom, wo er von Premierministerin Giorgia Meloni und Außenminister Antonio Tajani empfangen wurde, wie das Kabinett bestätigte.

„Wir haben über die Automobilindustrie und die Luft- und Raumfahrt gesprochen, Sektoren, in denen Italien über Arbeitskräfte und Spitzentechnologie verfügt. Wir sind bereit, bei den Herausforderungen unserer Zeit wie der Cybersicherheit zusammenzuarbeiten“, schrieb Tajani in einem Tweet, in dem er ein Foto des Gesprächs mit Musk im Regierungspalast Chigi postete.

Musk, Gründer von Tesla und SpaceX, reagierte auf den Aufruf von Italiens Infrastrukturminister Matteo Salvini, der ihn zu einem Treffen eingeladen hatte, um über Investitionen zu sprechen. Salvini, der auch Vizepremier und Chef der rechten Regierungspartei Lega ist, hatte Musk im vergangenen November als „eines der führenden innovativen Genies“ bezeichnet. „Ich möchte, dass er mehr mit Italien und in Italien arbeitet, denn als Infrastrukturminister möchte ich ausländische Investitionen und Kapital anziehen“, hatte Salvini erklärt.

Musk ist öfters in Italien. So wurde er 2022 bei einem Aufenthalt in Venedig fotografiert. Der 51-jährige war auch mit einigen seiner Kinder vom Papst im Vatikan empfangen worden.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner