Skip to content

Medienhandbuch Österreich 2020 erschienen

Der Verband österreichischer Zeitungen publiziert den Branchenreport zum vierten Mal.
© VÖZ

Cover des Medienhandbuchs Österreich 2020

Vor kurzem erschien das „Medienhandbuch Österreich 2020“ im Studien-Verlag. Der vom Verband österreichischer Zeitungen (VÖZ) herausgegebene Branchenreport ist unter medienhandbuch.at und im gut sortierten Buchhandel ab sofort erhältlich. Da dieses Jahr 75 Jahre Zweite Republik gefeiert wird, beschäftigt sich die Publikation mit der Mediengeschichte seit 1945. Ansonsten dominieren in diesem besonderen Jahr die Themen Corona-Pandemie und Ibiza-Video. Dazu gibt es Gastbeiträge von Nicole Bäck-Knapp und Vanessa Salzer, Nikola Donig, Raphael Draschtak und Wolfgang Schneider, Andrea Fronaschütz, Thomas Hofer, Brigitte Huber, Gerhard Jelinek, Michael Jungwirth, Karl Jurka, Susanne Kirchhoff, Andreas Koller, Heimo Lepuschitz, Flooh Perlot, Clemens Pig, Katrin Praprotnik, Markus Schindler und Karin Strobl. Im Fokus steht in ihnen die politische Kommunikation und ihre Folgen für die Medien.

Die empirischen Befunde werden durch aktuelle Daten zu den Medienmärkten und -unternehmen ergänzt. Eigene Beiträge befassen sich mit dem Stand und den Entwicklungen der Werbeaufwendungen, mit Medienökonomie, Steuern und Erlösen sowie mit der aktuellen, für das Medienwesen relevanten Gesetzgebung und Rechtsprechung. Der Serviceteil der Publikation beinhaltet eine Chronik des Medienjahres 2019/20 und gibt einen Überblick über Marktstudien, Markterhebungen, Verbände, Institutionen, Aus- und Fortbildungsinstitutionen, Berufsvereinigungen sowie Preise der Medien-, PR- und Werbebranche. Außerdem befindet sich auf der Website medienhandbuch.at eine komplette Datenbank mit Mediadaten und Journalistenkontakten von über 3.000 Medien.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email