Skip to content

Masked Singer Austria: Puls-4-Show ohne Publikum

Österreich-Ableger des Erfolgsformats startet mit acht Promis.
© PULS 4/Glanzl

Sasa Schwarzjirg, Elke Winkens und Nathan Trent rätseln vor Ort mit

Die Auswirkungen des Coronavirus machen auch vor der neuen Puls-4-Show „The Masked Singer Austria“ nicht halt: Das internationale Erfolgsformat, dessen Österreich-Ableger morgen, am 14. März, anläuft, wird nämlich ohne Studiopublikum über die Bühne gehen. Der Sender versprach für die Unterhaltungssendung aber dennoch „viel Herz und großen Rätselspaß“.

Das Konzept von „The Masked Singer“ ist schnell erklärt: Acht prominente Teilnehmer aus verschiedenen Lebensbereichen werden in aufwendigen Kostümen bekannte Popnummern zum Besten geben. Wer sich hinter der Maskierung versteckt, ist gut gehütetes Geheimnis und wird erst beim Verlassen der Show gelüftet. Denn für alle gilt: Wer beim Publikum durchfällt, für den hat es sich ausgesungen.

Neben den Zuschauern vor den Bildschirmen rätselt aber auch ein ebenfalls prominent besetztes Team vor Ort mit: Elke Winkens, Nathan Trent und Sasa Schwarzjirg erhalten dabei eine wöchentlich wechselnde Unterstützung. Zum Auftakt ist es der erfolgreiche Rapper Nazar. Und seit heute stehen auch alle acht Kostüme fest: Die Promis werden als Yeti, Falke, Geistergräfin, Karpfen-Diva, Steinbock, Katze, Klimaheld und Lipizzaner zu erleben sein. Moderiert wird „The Masked Singer Austria“ von Arabella Kiesbauer.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email