Skip to content

Marken-Partnerschaft mit Mobilfunk-Anbieter O2

Die Fluggastbrücken am Münchner Airport präsentieren sich im neuen Design.
© FH München GmbH Unternehmenskommunikation / Bernd Ducke

Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Andrea Gebbeken (Mitte), Geschäftsführerin Commercial und Security der FMG sowie Sabine Kloos, Director Brand & Marketing Communications von Telefónica Deutschland, nahmen die erste neu gestaltete Fluggastbrücke offiziell in Betrieb.

Der Münchner Flughafen und der Mobilfunk- und Festnetzanbieter O2 gehen eine exklusive Markenpartnerschaft ein: Die 90 Fluggastbrücken an den Terminals 1 und 2 sowie am Satellitengebäude, durch die Passagiere vom Wartebereich ins Flugzeug gelangen, zeigen in den nächsten drei Jahren auf dem gesamten Flughafenareal die Marke O2.

Das Branding der Fluggastbrücken wurde so gestaltet, dass es sich in das Marken- und Erscheinungsbild des Airports einfügt und gleichzeitig den Designansprüchen von O2 entspricht. Die Folien wurden speziell für die besonderen technischen und sicherheitsspezifischen Anforderungen entwickelt und an die Architektur des Flughafens angepasst. So sind die gläsernen Brücken im Terminal 2 und im Satellitengebäude auch mit dem neuen Branding weiterhin transparent und geben den Blick auf die Rollfelder frei.

Die Fluggastbrücken werden in den nächsten Monaten – aufgrund des laufenden Flugverkehrs – nachts beklebt. Alleine im Terminal 2 und im Satelliten werden rund 3.000 Scheiben und Panels neu gestaltet.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email