Skip to content

MAK: 100 beste Plakate

Zum nunmehr 15. Mal präsentiert das MAK in Kooperation mit dem Verein 100 Beste Plakate e. V. die Ergebnisse des Plakatwettbewerbs.
© Studio Es/100 Beste Plakate e. V.

Studio Es, „Topfpalmen“, Grafik: Verena Panholzer (Art Direction), Arjun Gilgen (Design); Druck: Absolut Print-GmbH, Österreich

Der Wettbewerb „100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz“ (11. November 2020 – 14. März 2021) präsentierte das Aufeinandertreffen grafischer Welten im im MAK DESIGN LAB. Vom studentischen Plakatprojekt bis zur Arbeit etablierter Profis war alles vertreten. Die Siegerprojekte, drei davon aus Österreich, sind jetzt im MAK zu sehen.

684 Einreicher beteiligten sich mit insgesamt 2 247 Plakaten am diesjährigen Wettbewerb. Unter den drei österreichischen Gewinnersujets ist Verena Panholzers Studio Es gleich zweimal vertreten. Für das Plakat zu Rosa Friedrichs Kurzfilm „Topfpalmen“ gestalteten Panholzer und Arjun Gilgen ein grellfarbiges Sujet, mit dem sie direkt Bezug auf die charakteristische Farbpalette des 16-mm-Kodachrome-Films nahmen. Studio Es reüssierte auch mit einer Serie von drei Plakaten für die Kunstgalerie Helmuts Art Club im 4. Bezirk in Wien. Mit einer Serie von drei Plakaten für das TQW (Tanzquartier Wien) überzeugte das Studio VIE die Jury.

Die Ausstellung ist bis 6. März 2022 im MAK – Museum für angewandte Kunst zu sehen.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email