Skip to content

KURIER bringt Lernapp phase6 nach Österreich

Das KURIER Medienhaus baut mit dem Investment in den führenden digitalen Vokabeltrainer Deutschlands seine Bildungsaktivitäten weiter aus.
© Screenshot/phase-6

Das KURIER Medienhaus schloss mit Jänner 2021 die Beteiligung an phase6 ab.

Der innovative Ansatz hat die Lernapp phase6 in Deutschland bereits zum Marktführer gemacht: Mehr als 2,8 Mio. Schülerinnen und Schüler haben bisher damit einfacher und nachhaltiger Vokabeln gelernt und die App wird von über 11.000 Lehrkräften empfohlen. Mittels eines digitalen Karteikartensystems werden jene Vokabeln, die noch nicht so gut verinnerlicht sind, in der App entsprechend öfter ausgespielt – bis sich der Lernerfolg einstellt und die Vokabeln im Langzeitgedächtnis gespeichert sind. Lerninhalte von phase6 werden in Kooperation mit Bildungs- und Schulbuchverlagen unter universitärer, fachdidaktischer Beratung entwickelt. Die Vokabelsammlungen bauen auf Schulbüchern auf, sind aber keine Konkurrenz zu deren E-Book-Angeboten. Sie ersetzen Lernkartei oder Vokabelheft für zielgenaues und erfolgreiches Lernen.

Mit dem KURIER Medienhaus geht phase6 nun den Schritt nach Österreich: In Zusammenarbeit mit den heimischen Schulbuchverlagen sollen in den kommenden Monaten spezifische Österreich-Inhalte entwickelt werden. Dadurch kann das bereits vorhandene Know-how mit phase6 um eine intelligente digitale Lernapp erweitert werden.

„Das Home Schooling im Lockdown hat den Umgang mit neuen Tools gebracht, aber auch didaktische Herausforderungen aufgezeigt. Das KURIER Medienhaus will dem Distance Learning einen deutlichen Professionalisierungsschub verpassen, indem wir das innovative Lernangebot von phase6 auch in Österreich verfügbar machen. Phase6 bietet die ideale Plattform für besseres Vokabeltraining und holt die Schülerinnen und Schüler in ihrem digitalen Umfeld ab. Wir können als Medienhaus auf die hohe Themenaffinität unserer Zielgruppen aufbauen: 61% der KURIER-Leser interessieren sich laut INTEGRAL-Marktforschung für Schul-, Bildungs- und Erziehungsthemen“, erklärt KURIER Medienhaus-Geschäftsführer Thomas Kralinger die Motivation hinter der Beteiligung.

Doch nicht nur in der Schule, sondern auch in der Wirtschaft kann phase6 zum Einsatz kommen. Das Angebot richtet sich auch an jene, die schlechte Deutschkenntnisse haben, um deren Bildungs- und Berufschancen wesentlich erhöhen. Zukünftig könnte das Angebot auch auf die Erwachsenenbildung und Unternehmen ausgeweitet werden, die über einen hohen Anteil an Mitarbeitern verfügen, deren Erstsprache nicht Deutsch ist. Spannende Synergien bietet auch das verbundene Unternehmen Vision Education und deren LearnMatch-Technologie, die Spracherwerb mit Bewegtbild-Innovationen verknüpft und bereits bei Innungen und Unternehmen in Österreich eingesetzt wird.

 

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email