Skip to content

Kundenbindung mit „mobile-pocket“

Das IT-Unternehmen bluesource gewinnt mit kika und Leiner zwei heimische Möbelhändler als Neukunden.
© bluesource - mobile solutions

Die digitalen Lösungen von mobile-pocket sollen Händlern die Möglichkeit bieten, die gesamte Customer Journey entlang mobiler, digitaler Touchpoints effektiv zu managen.

Mit „mobile-pocket“, der von bluesource entwickelten Kundenbindungs-Plattform und -App, möchten die Einrichtungshäuser ab sofort eine innovative Softwarelösung für digitale Kundenbindung in ihr Marketingportfolio integrieren. Damit soll das Unternehmen auch dem Kundenwunsch nachkommen, eine digitale Kundenkarte anzubieten. Die zahlreichen Targeting-Optionen von „mobile-pocket“ sollen es zudem möglich machen, Kunden von kika und Leiner künftig gezielt mit individualisierten Inhalten und Angeboten direkt auf dem Smartphone zu erreichen.

Es ist immer dabei: Als wichtigstes Kommunikationsmittel und ständiger Begleiter stellt das Smartphone einen besonders effektiven Kanal zur Steigerung der Kundenbindung dar. Mit „mobile-pocket“ soll dies gelingen, da in der App viele Features nach dem One-Stop-Shop-Prinzip vereint sind. Die Kundenbindungs-Lösung von bluesource soll nicht nur als „digitale Geldtasche“ dienen, in der alle Kundenkarten und Loyalty-Programme verwaltet werden können. „Mobile-pocket“ bietet mit bluecode auch eine mobile, kontaktlose Bezahlmöglichkeit.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email