Skip to content

Kultursender Arte bekommt neue Führung

Ab 1. Jänner 2021 übernimmt Bruno Patino den Vorstandvorsitz bei dem TV-Kanal.
© Paul Blind/Arte

Bruno Patino

Wie kürzlich bekanntgegeben wurde, wird Bruno Patino ab 1. Jänner 2021 das gemeinsame Dach (Arte GEIE) von Arte France und Arte Deutschland leiten. Bis dahin ist noch Peter Boudgoust Vorstandsvorsitzender des deutsch-französischen Kultursenders. Der Franzose Patino ist derzeit noch Präsident von Arte France. Er ist Absolvent der „Grandes ècoles“ Sciences Po Paris und ESSEC, und verfügt über einen Master of Arts der John Hopkins University und einen Doktortitel in Politikwissenschaften. Er beherrscht Deutsch, Englisch und Spanisch.

Patino arbeitete am Beginn seiner Karriere für die Tageszeitung „Le Monde“ als Auslandskorrespondent in Santiago de Chile, und für die Zeitungen „InfoMatin“, „Canal+“ und „Hachette Livre“. Danach verantwortete er „Le Monde Interactif“ „und „Télérama“.  2008 kam er als Direktor zu Radio France, und 2010 wechselte Patino zur Gruppe „France Télévisions“ als Leiter Strategie und Digital sowie Geschäftsführer von „France 5“. Seit 2015 ist er beim Kultursender Arte tätig. Von November 2015 bis Juli 2020 war er als Editorial Director von Arte France beschäftigt, danach übernqhm er die Führung des TV-Kanals.

„Ich erachte es als eine große Ehre“, sagt Bruno Patino, „die Leitung dieses in Europa einmaligen Senders zu übernehmen, der sich ganz dem kreativen Schaffen und der digitalen Innovation im Dienste aller Zuschauer und Nutzer verschrieben hat.“

Bei einer Mitgliederversammlung von Arte GEIE wurde zudem der deutsche Tom Buhrow, Vorsitzender des ARD und Intendant des WDR, zum Aufsichtsratsvorsitzenden von Arte GEIE für vier Jahre ab 1. Jänner 2021 gewählt.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email