Skip to content. | Skip to navigation

Peter Boudgoust, ARTE-Präsident, Régine Hatchondo, ARTE-Vize-Präsidentin und Guy Daleiden, Geschäftsführer Film Fund Luxemburg.

 

ARTE stärkt Partnerschaften in Europa

 

Die Mitgliederversammlung von ARTE GEIE, die am 12. Dezember 2018 am Sitz des Senders in Straßburg zusammengetreten ist, hat beschlossen, die Partnerschaft mit dem finnischen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender YLE auszuweiten und zudem eine Partnerschaft mit Film Fund Luxembourg, der luxemburgischen Filmförderung, einzurichten. In Erfüllung seines Auftrags, "das Verständnis und die Annäherung der Völker in Europa zu fördern", verfolgt ARTE eine ehrgeizige Strategie zur europaweiten Koproduktion und Verbreitung von Qualitätsprogrammen.

 

Im Rahmen eines 1999 unterzeichneten ersten Koproduktionsabkommens haben ARTE und YLE zahlreiche Koproduktionen entwickelt, darunter die Oper The Land of Kalevala sowie aus Anlass von Finnlands 100. Gründungsjubiläum im Jahr 2017 die Geschichtsdokumentation Finnland, Geschichte eines unabhängigen Landes. Der neue Assoziierungsvertrag stärkt und baut diese Zusammenarbeit aus. Dazu wird YLE mit beratender Stimme an den Entscheidungsgremien von ARTE beteiligt. Beide Partner werden in gemeinsame Koproduktionen investieren, die von beiden Parteien ausgestrahlt und/oder in ihren Internet-Angeboten bereitgestellt werden.

Bildcredit: ARTE G.E.I.E