Skip to content

Konzernspitze der APA bleibt

Clemens Pig bis 2026, Karin Thiller bis 2024 wiederbestellt.
© APA/HANS KLAUS TECHT

APA-Germien verlängern Funktionsperioden von Karin Thiller und Clemens Pig.

Die APA-Gremien haben am Mittwoch die Funktionsperioden von Clemens Pig, Vorsitzender der Geschäftsführung und geschäftsführender Vorstand, sowie Karin Thiller, Geschäftsführerin, erneut verlängert. Pig wurde damit bis 2026 und Thiller  bis 2024 in der Unternehmensführung der Nachrichtenagentur-Gruppe bestätigt.

APA-Vorstandsvorsitzender Hermann Petz und Aufsichtsratsvorsitzender Alexander Wrabetz: „Die APA-Führung hat das Unternehmen bereits in den vergangenen Jahren mit strategischem Weitblick und Innovationskraft konstant durch die bewegten Zeiten des digitalen Wandels geführt“, erklärten sie in einem Statement. „Wir freuen uns, die APA als wichtigen Nachrichten- und Technologieprovider sowie als neutrale Plattform für medienübergreifende Zusammenarbeit weiterhin in den Händen von Clemens Pig und Karin Thiller zu wissen.“

Pig und Thiller bedankten sich „für das entgegengebrachte Vertrauen“: „Die APA hat einen tollen, innovativen Spirit. Wir freuen uns, gemeinsam mit dem hervorragenden APA-Team die digitale Transformation der Nachrichtenagenturgruppe weiterhin voranzutreiben und so die redaktionelle und wirtschaftliche Unabhängigkeit des Unternehmens auch zukünftig sicher zu stellen.“

Pig wurde 2015 zum Geschäftsführer der APA-Gruppe bestellt und übernahm 2016 den Vorsitz. Thiller war seit 2005 Geschäftsführerin der APA-OTS Originaltext-Service, 2016 wechselte sie in die Geschäftsführung der APA-Gruppe.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email