Skip to content

Kommen die Wohnzimmertests?

Ab 19. Mai kann zum Freitesten ein Selbsttest verwendet werden
© jarun011, stock.adobe.com

Wer ab kommenden Mittwoch in Salzburg zum Friseur, in ein Lokal oder ins Kino gehen möchte, der kann sich mit einem Corona- Selbsttest aus der Apotheke freitesten. Allerdings nur in Kombination mit einem QR- Code und einer neuen Smartphone- App des Salzburger Roten Kreuzes. Die Tests gelten für 24 Stunden und sind damit kürzer, als Tests in der Apotheke oder bei Teststraßen. Die App soll helfen die Daten zu erfassen. Dafür sollen die Menschen den QR- Code der mitgeliefert wird Einscannen und den Test abschließen selbst durchführen. Wenn der Test nach zirka 15 Minuten ein Ergebnis zeigt, soll dieses fotografiert und eingegeben werden. Anschließend erhält man eine SMS und einen Link mit der Bestätigung über den durchgeführten Test. Allerdings sind die bisher erhältlichen Selbsttests nicht mehr gültig, da ein neues Testkit mit dem beigepackten QR- Code zum Aufkleben erscheint, um eine Mehrfachverwendung vorzubeugen. Pro Monat soll sich jeder zehn der Selbsttests mit QR- Code gratis in den Apotheken abholen können. 

OÖ etabliert Online- Plattform

Auch in Oberösterreich wird das Selbsttesten mit QR- Code eingeführt. Nach der Anmeldung auf selbsttest.ooe.gv.at erhält man einen Link, der einen durch den Coronatest führen soll. Im Testkit zusätzlich enthalten ist der QR- Code, den man auf die Testkassette klebt und abfotografiert. Anschließend muss der Test mit einem Marker entwertet und erneut fotografiert werden. Das Ergebnis ist 24 Stunden lang offiziell anerkannt. Zusätzlich zu den Testkit des Bundes stellt das Land ab dem 18. Mai zwanzig Tests pro Haushalt im Monat zur Verfügung. 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email