Skip to content

Köstliche Abrechnung mit der Sex-Industrie

Buchpräsentation von Robert Sommers „Der SexOH!loge“ im Café Eiles.
© René Brunhölzl

Robert Sommer ist „Der SexOH!loge“

Das hat es in der langen Geschichte der Wiener Kaffeehaus-Tradition noch nie gegeben: Eine Safer-Sex-Veranstaltung im berühmten Café Eiles, wie es Starautor Robert Sommer so treffend formulierte.

„So sicher habe ich mich noch nie gefühlt“, lachte auch die Erotik-Artistin Wendy Night, alias Michaela Wolf – und meinte dabei die penibel eingehaltenen Corona-Bestimmungen. Sommer, nicht verwandt oder verschwägert mit dem Doktor Sommer der deutschen Teenie-Zeitung „Bravo“, stellte sein fünftes Buch vor – und es ist sein satirisches Meisterwerk: „Der SexOH!loge“, eine humorvolle, bissige und manchmal auch „spitze“ Abrechnung mit der Sex-Industrie, mit Kamasutra, Sadomaso, Rollenspielen, Paartherapien, Tantra, Tinder und Co.! Bereichert durch aberwitzige Zeichnungen des Karikaturen-Weltmeisters Reini Buchacher und einem fachlichen Nachwort der Gesundheits- und Sex-Expertin Sandra König.

Das Publikum war begeistert: etwa Hausherr Gert Kunze, die Kabarettistin Ulli Kriegler, Lebensgefährtin von Austria-Trainer Peter Stöger, „Mister Rapid“ Werner Kuhn, Journalisten-Legende Michael Kuhn und seine Sterne-Lady Helga, Eisprinzessin Claudia Kristofics-Binder, Eishockey-Haudegen Herbert Haiszan, Segel-Doppel-Olympiasieger Roman Hagara und viele andere.

„Dieses Buch hat mich beim Schreiben so gefesselt, dass ich nicht einmal eine Viagra-Tablette schlucken musste“, grinste der erfolgreiche Schriftsteller, der bereits mit seinem letzten Buch „Doktor-Spiele“ einen viel beachteten Bestseller gelandet hatte – und der Wiener gab auch ein künstlerisches Geheimnis preis: „Nach jeder Pointe habe ich wie bei einem Orgasmus gestöhnt. Die Nachbarn in unserem burgenländischen Haus, in dem ich dieses Buch während des Lockdowns verfasst habe, dachten wohl, ich wäre Giacomo Casanova . . .“

 

Sommer mit Wendy Night 30. November 2021
Robert Sommer mit Wendy Night © René Brunhölzl

PA/Red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email