Skip to content

Kleine Zeitung bietet neues Service

Gemeinsam mit der Lebenshilfe werden Top-Nachrichten in leicht verständliche Sprache übersetzt.
© Kleine Zeitung

Nach dem ORF (ExtraDienst berichtete darüber am 26. Nov. 2019) bietet jetzt auch das steirische Kleinformat „Kleine Zeitung“ Top-Nachrichten des Tages in leicht verständlicher Sprache an. Dazu kooperiert das regionale Medienunternehmen mit der Lebenshilfe Soziale Dienste GmbH. Denn deren Kunden übersetzen die jeweiligen Informationen mit redaktioneller Unterstützung von Ka­tha­ri­na Pill­mayr, Elisabeth Rai­ner und Pas­cal Stried­ner in eine einfache Sprache. Diese Nachrichten richten sich an Men­schen mit Lern­schwie­rig­kei­ten und Le­se­schwä­che, äl­te­re Mit­bür­ger, Leser mit nicht deut­scher Mut­ter­spra­che oder sol­che, die ge­ra­de wenig Zeit haben und sich nur schnell informieren möch­ten.

„Ge­ra­de die dra­ma­ti­schen ers­ten Tage der Co­ro­na­kri­se haben uns wie­der deut­lich vor Augen ge­führt, dass relevante In­for­ma­tio­nen die ge­sam­te Be­völ­ke­rung er­rei­chen müs­sen und auch wir Medienschaffende nie­man­den aus­spa­ren dür­fen“, heißt es in der Samstagsausgabe (15.8.) der Kleinen Zeitung.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email