Skip to content

Klage gegen Marktmacht von Facebook

US-Kartellbehörde FTC geht mit nachgebesserter Beschwerde gegen die angebliche Monopolstellung von Facebook vor.
© Pixabay

Die US-Kartellbehörde FTC hat erneuten Einspruch gegen die Marktmacht von Facebook erhoben.

Am Donnerstag habe die FTC eine neue Klage gegen das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook eingereicht. Die Behörde erhofft sich, dass Facebook gezwungen werden könnte, WhatsApp und Instagram verkaufen zu müssen. Facebook solle zudem für künftige Übernahmen eine Genehmigung einholen müssen.

Bereits im Dezember 2020 hatte die FTC eine Beschwerde wegen Verstoßes des Kartellrechts eingeleitet. Facebook wurde beschuldigt kleine Rivalen aufzukaufen, bevor sie die Dominanz des Unternehmens gefährden könnten. Die Klage wurde damals abgewiesen. Begründet wurde die Abweisung damit, dass nicht dargelegt werden konnte, dass Facebook eine Monopolstellung auf dem Markt für soziale Medien habe.

 

APA/RED./GL

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email