Skip to content

Kein festes Team, aber mehr Fokus auf Marken

Gobiq stellt sich neu auf und will Netzwerk-Agentur werden
© Screenshot/ Gobiq

Die Kommunikationsagentur Gobiq greift lieber auf ein Netzwerk als auf ein fixes Team zurück

Die Dornbirn Kommunikationsagentur Gobiq plant Veränderungen. So hat sich das Unternehmen etwa eine Umstrukturierung überlegt, bei dem sie die Kunden in Zukunft „noch flexibler, unabhängiger und effektiver unterstützen zu können“, wie der Gründer und Inhaber Sergej Kreibich verriet. „Ganzheitliche Markenentwicklung und Kommunikation mit Wirkung stehen nach wie vor im Zentrum unserer täglichen Arbeit. Allerdings werden wir für die jeweiligen Projekte individuelle Teams aus Expert:innen zusammenstellen“. Dadurch könne man nicht nur schneller, sondern auch gezielter handeln „und uns auf unsere Kernleistungen Strategie, Marke und Kommunikation fokussieren“, heißt es weiter.

Zudem möchte sich der Gründer Kreibich noch weiter auf das Thema „Marke“ fokussieren. Unter dem Namen „Kreibich Brand.strategy“ berät er daher Unternehmen zu den Kernthemen Markenstrategie und -entwicklung.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email