Skip to content

Kartellamt billigt Beteiligung von Mediaset

Berlusconis Fernsehkonzern darf ohne Auflagen Anteile an der ProSiebenSat.1-Gruppe dazukaufen.
© Pixabay

Silvio Berlusconi besitzt mehrere Fernsehsender

Das deutsche Bundeskartellamt hat die Beteiligung des italienischen Mediaset-Konzerns an ProSiebenSat.1, zu der auch der österreichische Sender Puls4 gehört, ohne Auflagen gebilligt. „Wir haben keine wettbewerblichen Bedenken“, sagte ein Sprecher am Mittwoch (15.4.). Die Italiener hatten den „Erwerb eines wettbewerblich erheblichen Einflusses“ auf den deutschen Konzern bei den Wettbewerbshütern zur Prüfung vorgelegt – dies entspricht aber weniger als 25 Prozent der Anteile.

Mediaset hatte seinen Anteil zuletzt auf rund 20 Prozent ausgebaut. Die Familie des ehemaligen italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi kontrolliert den italienischen Medienkonzern. Diesem schwebt ein europäischer Fernsehkonzern mit ProSiebenSat.1 vor.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email