Skip to content

Kampf gegen Kinderarmut

IKEA unterstützt mit Kampagne K.ARM.A die Volkshilfe Österreich
© IKEA

Die Volkshilfe Österreich und IKEA kämpfen mit ihrer neuen Kampagne gegen Kinderarmut

Zahl der in Armut lebenden Kinder in Österreich beläuft sich auf 350.000 – ihnen fehlt es an grundlegenden Dingen, was eine massive Auswirkung auf ihre soziale, gesundheitliche und schulische Entwicklung hat. „225.000 der Kinder und Jugendlichen in Österreich leben in überbelegten Wohnungen. Was die Statistik so nüchtern benennt, ist für ein Kind dramatisch. Diese Kinder haben keine Rückzugsorte, keinen ruhigen Platz zum Lernen, kein Wohlfühlzuhause. In unseren Gesprächen mit den armutsbetroffenen Familien zeigt sich, dass es an wirklich grundlegenden Dingen fehlt: Tisch, Bett, Matratze. Durch unsere Zusammenarbeit mit IKEA können wir die Wohnraumsituation für betroffene Kinder verbessern. Diese Arbeit fortführen zu können, ist enorm wichtig und es freut uns sehr, dass wir das gemeinsam schaffen“, ergänzt Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich. IKEA unterstützt gemeinsam mit vielen Kunden und Kundinnen das Projekt „Kinder.ARMut.Abschaffen“ – kurz K.ARM.A – der Volkshilfe. Mittels Sammeln von K.ARM.A-Punkten können so Interessierte dazu beitragen, die Situation der von Armut betroffenen Kindern und Jugendlichen in Österreich zu verbessern, denn ab sofort können in jedem IKEA-Einrichtungshaus sowie auch online die K.ARM.A-Punkte zu je einem Euro gekauft werden.

Um die K.ARM.A-Punkte zu erhalten, muss einfach der QR-Code der K.ARM.A-Flyer, die in allen Kassenbereichen erhältlich sind, gescannt werden. Anschließend wird die Spende dem Warenkorb hinzugefügt. Zudem funktioniert das Sammeln und Spenden auch mit Scan & Pay. Auch können direkt Punkte auf der externen Seite der Volkshilfe gespendet werden, um so das Projekt nicht nur bei einem langfristigen Ziel zu unterstützten, sondern um auch kurzfristig dazu beizutragen, den betroffenen Familien zu helfen.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email