Skip to content. | Skip to navigation

Auch im iPhone sollen patentgeschützte Konzepte zur Anwendung kommen

 

Apple eröffnet im Patentstreit mit Qualcomm eine neue Front

 

Der Chip-Hersteller Qualcomm und die iPhone-Schmiede Apple liegen seit geraumer Zeit über einen Patentstreit im Clinch. Nun hat Apple eine neue Front eröffnet. Der Konzern will vier Patente von Qualcomm für ungültig erklären lassen, die angeblich von Apple verletzt worden sein sollten. Dies geht aus einer Eingabe an das US-Patentamt hervor, wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet.

 

Die von Qualcomm in einer Klage gegen Apple vorgebrachten Patente decken eine automatische Fokussierung bei Digitalkameras, berührungsempfindliche Bildschirme, Schaltkreistechnik und ein bestimmtes Konzept eines Gerätes ab, das als Telefon sowie als Personal Digital Assistant (PDA) dient.

 

Bildcredit: pixabay