Skip to content. | Skip to navigation

 

Mika Häkkinen wirbt für Neuroth

 

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen wird im Mittelpunkt der neuen Kampagne des steirischen Hörakustikers Neuroth stehen. Die 1907 in Graz gegründete Firma will damit das Bewusstsein für gutes Hören stärken. Gemeinsam mit der Agentur „Zwupp“, ebenfalls aus der steirischen Landeshauptstadt, wurde der Auftritt produziert. Er umfasst neben klassischer Print- und Online-Werbung, Direct-Maßnahmen und POS-Inszenierungen auch TV-Spots.

Häkkinen leidet schon seit einem Rennunfall 1995 an einer Hörminderung, und trägt deswegen ein Hörgerät dieses Unternehmens. Lukas Schinko, Vorstandsvorsitzender von Neuroth, sagt dazu: „Mit der persönlichen Hörgeschichte von Mika Häkkinen möchten wir auf emotionale Art und Weise auf das Thema Hören, das nach wir vor sehr viel Erklärungsbedarf hat, aufmerksam machen.“ Die Aktion wird in mehreren Ländern lanciert. Der Hörgerätebetrieb beschäftigt etwa 1.200 Mitarbeiter, und hat 240 Filialen. Diese sind nicht nur in Österreich, sondern auch in Schweiz, Liechtenstein, Slowenien, Kroatien, Deutschland und Frankreich.

Bildcredit: Pixabay