Skip to content

Jürgen Kellerhals regiert wieder bei MediaMarkt

Die Kellerhals-Holding ist mit rund 21 Prozent an MediaMarktSaturn beteiligt
© MediaMarkt/Gerald Macher

In Österreich tritt das Unternehmen nur mehr als „MediaMarkt“ auf

Der Geschäftsführer der Holding Convergenta, Ralph Becker, kehrt dem mit Veto-Rechten ausgestatteten Minderheitseigner der kriselnden Elektronikhandelsketten MediaMarkt und Saturn den Rücken (in Österreich firmiert das Unternehmen nur mehr unter MediaMarkt – siehe ExtraDienst 8-9/20 Seite 228). Die Holding werde nun bis auf Weiteres von Jürgen Kellerhals, dem Sohn des verstorbenen MediaMarkt-Gründers Erich Kellerhals, geleitet, teilte Convergenta mit.

Convergenta ringt mit dem Mehrheitseigner Ceconomy um Einfluss bei Europas größter Elektronikhandelskette, Becker hatte die Interessen der Holding immer wieder entschieden vertreten. Der Manager gehe „in bestem Einvernehmen“, erklärte Convergenta. Becker betonte, er nehme eine „neue Herausforderung“ an. Becker wechsele in die Geschäftsführung des Family Office der Familie Schörghuber, sagte eine Sprecherin. Zu der von der Familie kontrollierten Schörghuber Unternehmensgruppe gehören neben der Paulaner Brauerei auch Immobilien und Hotels.

Convergenta und Ceconomy hatten sich über Jahre einen Machtkampf um MediaMarkt und Saturn geliefert. Die Kellerhals-Holding ist mit rund 21 Prozent an MediaMarktSaturn beteiligt. „Wir haben guten Kontakt zur Convergenta, unabhängig von einzelnen Personen“, erklärte ein Ceconomy-Sprecher.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email