Skip to content

Italienische Influencer planen Gewerkschaft

Bis dato gibt es nur wenige Regelungen für diese Berufsgruppe.
© Pixabay

In den USA besteht bereits ein rechtlicher Schutz für Influencer

Um die Rechte von Personen zu schützen, die mit Stories und Followern ihr Geld verdienen, wollen italienische Influencer nun eine Gewerkschaft gründen. Sie folgen dabei dem US-amerikanischen Vorbild des im Juli 2020 gegründeten American Influencer Council (AIC).

Anstoß kam von Influencerin

Den Anstoß gab die 25-jährige Influencerin  Mafalda De Simone, die mit 176.000 Followern als Trägerin für Werbung und Vermarktung Bedeutung hat. Eine weltweit bedeutende Bloggerin und Mode-Influencerin ist die 33-jährige ehemalige Jus-Studentin Chiara Ferragni: Die Mode-Ikone hat weltweit 21 Mio. Follower auf Instagram und entwickelt und verkauft ihre eigenen Modelinien. Sie wurde jüngst in den Verwaltungsrat der Modegruppe Tod’s berufen, um den börsenotierten Modekonzern bei der Umsetzung von „solidarischen Projekten zugunsten der jüngeren Menschen“ zu unterstützen.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email