Skip to content

Instagram mit Links in Bildunterschriften?

Gegen Bezahlung soll das Einbetten von Links bei der Social-Media-Plattform bald möglich sein.
© Pixabay

Instagram-Startseite

Instagram plant das Einbetten von Links in Bildunterschriften allerdings nur gegen Bezahlung zu ermöglichen. Laut einem 2016 erstmals eingereichten Patent der Muttergesellschaft Facebook müssten User pro Link zwei Dollar (1,69 Euro) dafür bezahlen. Das Feature ist schon länger eine Forderung von Influencer.

„Wenn das Online-System feststellt, dass sich im Text der Bildunterschrift ein Link befindet, fordert es den Anwender zu einer Eingabe auf. Die User werden darauf aufmerksam gemacht, dass sie für das Erstellen der Unterschrift eine Gebühr zahlen müssen“, heißt es in dem Patent. Anwender können entweder bezahlen oder das Posting abbrechen. Das System hätte für Social-Media-Stars den Vorteil, dass sie so beispielsweise ihre Fans direkt zu ihren Werbepartner und deren Produkten weiterleiten können. Bis dato kann nur ein Nutzer mit mindestens 10.000 Followern Links in Storys posten. Die meisten Anwender benutzen jedoch URL-Kürzel oder weisen auf Links in ihren Profilen hin.

pressetext/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email