Skip to content

„INSELMILIEU”

Wiens erster multimedialer Reportage-Podcast geht online.
© INSELMILIEU

Die beiden Gründerinnen Julia Breitkopf und Jana Mack, deren Podcast das Gefühl vermitteln möchte, mittendrin zu sein.

Ein neues Medienprojekt geht an den Start: Mit “INSELMILIEU” bekommt Österreich einen multimedialen Podcast, der seine Hörer einlädt, einen Blick auf bisher unbeachtete Orte und Menschen zu werfen – in fremde Milieus eben. Das Projekt soll die Menschen in Zeiten der sozialen Isolation wieder näher zusammenbringen. Die beiden Medienfrauen Julia Breitkopf und Jana Mack machen mit innovativem digitalem Journalismus auf sich aufmerksam.

Von nackten Hippies in der Lobau über gläubige Christen hin zu Menschen, die der Suizid eines Familienangehörigen vereint: Die Themenpalette von „INSELMILIEU” ist groß. „Wien ist so vielfältig und dennoch leben wir alle in unserer eigenen Bubble. Mit unserem Podcast zeigen wir die Lebensvielfalt unserer Hauptstadt und bringen Menschen wieder näher zusammen“, so die beiden Gründerinnen Julia Breitkopf und Jana Mack.

Das Multimedia-Projekt ist ein Produkt der Corona-Krise und die Antwort auf Berührungsängste, mit bestimmten Menschen in Kontakt zu treten oder über sensible Themen ins Gespräch zu kommen. In ihrer nächsten Reportage nehmen die beiden Podcasterinnen ihre Hörer mit auf eine Reise in den 10. Wiener Gemeindebezirk und blicken hinter die Schlagzeilen: Was beschäftigt Jugendliche in Favoriten und wie sie sieht ihre Welt aus? Zu hören gibt es den neuen Podcast auf allen gängigen Podcast-Apps wie Spotify oder Apple Podcast sowie auf der Website, wo auch die Fotoreportagen zu finden sind.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email