Skip to content

Infoscreen unterstützt Kulturinstitutionen

Noch bis Ende August können achtsekündige Spots für einen Wunschtag eingesandt werden.
© Kunsthalle Wien

Katharina Baumgartner

Das öffentliche Nachrichtenmedium Infoscreen unterstützt den ganzen Sommer über Kulturinstitutionen mit einer Gratis-Werbezeit: Noch bis 31. August können österreichische Kulturbetriebe achtsekündige Spots für einen Wunschtermin einsenden. Wenn noch etwas von der dafür reservierten Sendezeit zur Verfügung steht, geht der Spot in der gewünschten Infoscreen-Stadt, also in Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg, Klagenfurt oder Wien/Eisenstadt, auf Sendung. Unter anderem haben bisher das Belvedere, das Festival Impulstanz, die Kunsthalle Wien, die Secession, das Teatro Kindertheater, die Oper Klosterneuburg und das Sommerkino Mörbisch das Angebot angenommen. Denn bei dieser Gratistag-Aktion können auch Aufführungen, Ausstellungen oder andere Veranstaltungen angekündigt werden. Anmelden können sich Kulturinstitutionen unter www.infoscreen.at/Kultursommer.

„Wir schätzen die Unterstützung bei der Bewerbung unseres aktuellen Ausstellungsprojekts KISS sehr: KISS umfasst eine Reihe von künstlerischen Beiträgen und Auftragsarbeiten der Kunsthalle Wien, die im Sommer und Frühherbst 2020 im öffentlichen Raum in Wien zu sehen ist, und wendet sich an alle, die in Wien zuhause sind oder die Stadt besuchen. Aktionen wie der ‚Gratistag‘ ermöglichen uns dankenswerterweise, noch mehr Menschen auf die Arbeiten der lokalen Künstlerinnen aufmerksam zu machen“, sagt Katharina Baumgartner, Leitung Marketing der Kunsthalle Wien, zu der Aktion.

Die Werbespots sind einen ganzen Tag lang alle 14 Minuten in Bussen und Straßenbahnen, und in den U-Bahn-, Bus- und Straßenbahn-Stationen alle sieben Minuten zu sehen.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email