Skip to content

Informationen in Fremdsprachen

Anlassbedingt bringt Ö3 Verkehrsinformationen in Fremdsprachen, FM4 informiert ab heute in Türkisch und Serbokroatisch über das Coronavirus.
© Pixabay

Verkehrsservice gibt es jetzt auch in Fremdsprachen

Seit Mitternacht hat Ungarn die Grenzen für den Personenverkehr geschlossen. Nur noch ungarische Staatsbürger dürfen nach Ungarn einreisen. Viele – vor allem rumänische Autofahrer – wollen hier trotzdem ihre Heimreise antreten und stehen in einem kilometerlangen Stau mit stundenlangen Wartezeiten. In solchen Ausnahmefällen informiert der Ö3 Verkehrsservice auch in Fremdsprachen. Auf Rumänisch und Englisch werden die ausländischen Autofahrer daher heute über die derzeitige Situation informiert, um so möglichst viele Verkehrsteilnehmer versorgen zu können.

Umfassende Corona-Information

Als mehrsprachiger Jugendkultursender ist es FM4 ein Anliegen, seine Hörern möglichst umfassend über das Coronavirus und die damit zusammenhängenden Maßnahmen aufzuklären. Basisinformationen über das richtige Verhalten, die aktuellen Maßnahmen und Anleitungen zur Nachbarschaftshilfe sind Wissen, das allen Menschen zur Verfügung stehen muss. Damit der gesellschaftliche Zusammenhalt trotz der notwendigen sozialen Distanz funktioniert, müssen Nachrichten und Grundverhaltensregeln möglichst viele Menschen erreichen. Daher stellt FM4 alle wichtigen Informationen ab heute nicht nur in den Hauptsprachen Englisch und Deutsch, sondern auch auf Türkisch und Serbokroatisch zur Verfügung. Diese sind abrufbar unter https://fm4.orf.at/. Informationen auf Deutsch und Englisch gibt es auch on Air quer durch das ganze FM4-Programm und auch in den stündlichen englischen Nachrichten.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email