Skip to content

Influencer sorgt für Aufregung

Coronavirus-Sager lässt Flieger umkehren.
© Pixabay / Google Maps

Die Flugstrecke zwischen Toronto und Montego Bay.

Das ist wohl nach hinten losgegangen: Eigentlich wollte der Kanadier lediglich einen Post machen, um mehr Aufmerksamkeit für seinen Instagram-Kanal zu generieren. Während des Fluges stand der 28-jährige James Potok auf und machte eine Ansage, die er mit seinem Smartphone aufnahm: „Darf ich um Ihre Aufmerksamkeit bitten? Ich komme gerade aus der Gegend um Hunan zurück und fühle mich nicht besonders gut.“ Minuten später bat ihn die Crew, Schutzmaske und -Kleidung anzulegen und in einen anderen Teil des Flugzeuges mitzukommen.

„Aus Vorsicht befolgte unsere Besatzung alle Protokolle für Infektionskrankheiten an Bord, einschließlich der Sequestrierung einer Person, die eine unbegründete Behauptung bezüglich des Coronavirus aufstellte“, kommentiert Morgan Bell, Advisor Media and Public Relations von WestJet, die Anfrage des kanadischen Nachrichtensenders CityNews.

Das Flugzeug mit seinen 243 Passagieren musste daraufhin auf der bereits halb zurückgelegten Strecke von Toronto, Kanada, nach Montego Bay, Jamaika, umkehren.

Der Künstler zeigt sich nach der Aktion einsichtig und entschuldigt sich bei den Mitpassagieren: „Was ich gemacht habe war falsch. Es tut mir wahnsinnig leid. Ich wollte auf Social Media Aufmerksamkeit erzeugen für mein Schaffen als Künstler“.

© CityNews
James Potok im Interview mit CityNews. © CityNews

Dem Unruhestifter drohen gerichtliche Konsequenzen. Das mit ihm geführte Interview von CityNews ist hier nachzusehen.

 

CityNews/Red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email