Skip to content. | Skip to navigation

Vulkan in Nicaragua

 

Österreichischer Journalist wieder frei

 

Wie das „Oberösterreichische Volksblatt“ berichtet, wurde der US-österreichische Journalist Carl David Goette-Luciak wieder freigelassen. Laut denm Zeitungsbericht wurde der junge Mann nach El Salvador abgeschoben. Er wurde am 1. Oktober 2018 in Managua festgenommen, da regierungsnahe Medien ihn als „CIA-Agenten“ bezeichneten. Sie unterstellten dem Reporter „intime Beziehungen“ zur Opposition. Er berichtete für die Washington Post und den britischen Guardian über die blutigen Unruhen im mittelamerikanischen Krisenstaat. Diese bestehen seit April 2018.

Goette-Luciak ist der Sohn des Gmundner Politologen Ilja Luciak, der eine Professur an der Universität von Blacksburg in Virginia innehat. Er lebt seit drei Jahren in Nicaragua. Sein Interesse für dieses Land kommt, so schreibt das „Oberösterreichische Volksblatt“, von seinem Vater, dessen Forschungsschwerpunkt auf Mittelamerika liegt. Dieser war Wahlbeobachter in El Salvador und in Nicaragua, und beriet in diesem Zusammenhang die schwedische Regierung.

Bildcredit: Pixabay